AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1 Geltungsbereich und Vertragspartner

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen von Waren aus dem Sortiment vom Vertragspartner:

House of Wellness Haustechnik GmbH & Co. KG
Wilhelm-Külz-Str. 1/3
14513 Teltow
Tel 03328 339 556
Fax 03328 336 68 01
Kontaktformular: www.how-shop.de/contact

- nachfolgend HoW genannt -

, die Sie als Besteller (m/w/d) auf www.how-shop.de tätigen.

Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dem formularmäßigen Hinweis auf die Geltung eigener Geschäftsbedingungen des Bestellers wird schon jetzt widersprochen. Die Vertragssprache ist ausschließlich in deutscher Sprache.

Eine Speicherung des vollständigen Vertragstextes findet bei uns nicht statt. Vor dem Absenden Ihrer Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des genutzten Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Einzelne Transaktionen können Sie jedoch im Bereich „Mein Konto“ finden. Sollten Sie Ihre Unterlagen zu Ihren Bestellungen verlieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon an uns. Einzelne Unterlagen, wie z.B. Rechnungsbelege zu Ihren Bestellungen können wir Ihnen in Kopie zusenden.

Die Wirksamkeit von Verträgen über größere als haushaltsübliche Mengen, sowie der gewerbliche Weiterverkauf des Kaufgegenstands bedarf der ausdrücklichen Bestätigung seitens HoW.

Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website https://www.how-shop.de/gtc abrufen und ausdrucken.

2 Zustandekommen des Vertrages

Unsere Angaben zu Waren und Preisen innerhalb eines jeden Bestellvorgangs sind freibleibend und unverbindlich. Die Darstellung der Produkte und Waren im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Alle Angaben, wie Maße, Gewichte, Abbildungen, Beschreibungen, Skizzen und Zeichnungen in Musterbüchern, Preislisten und sonstige Drucksachen, sowie herunterladbare Inhalte, wie Anleitungen, Angaben zum Lieferumfang und Datenblätter sind bestmöglich ermittelt, jedoch nur annähernd und für uns insoweit unverbindlich. Dasselbe gilt für Angaben der Werke, Modelle und Zeichnungen, die unser Eigentum bleiben. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dem Besteller unsere ausdrückliche Zustimmung in Textform. Die nicht genehmigte Weitergabe der durch uns überlassenen Unterlagen berechtigt uns, die Erstellungskosten zu berechnen.

Unter Eingabe der dort verlangten Angaben, gibt der Besteller im durchlaufenden Online-Bestellprozess im letzten Schritt durch Klicken auf den Button "Jetzt kaufen" ein verbindliches Angebot zum Kauf (§ 145 BGB) der im Warenkorb befindlichen Ware ab und ist mit der Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

Als Besteller erhalten Sie zu Ihrer Bestellung unmittelbar eine automatisch versendete Eingangsbestätigung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, die den Inhalt und den Zugang der Bestellung beim HoW bestätigt, jedoch noch keine Annahme des Angebots darstellt. Der Kaufvertrag kommt erst durch unsere ausdrückliche Erklärung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail, den Versand der Ware oder durch die Versandbenachrichtigung per E-Mail zustande. Erfolgt innerhalb von fünf Werktagen ab Eingang der Bestellung keine Annahmeerklärung oder Erklärung zum Versand durch HoW, wurde die Bestellung nicht angenommen und es kommt kein Kaufvertrag zustande.

Zur Annahme Ihres Kaufangebots sind wir nicht verpflichtet.

3 Preise

Alle Preise auf www.how-shop.de sind in Euro und verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich der jeweiligen Versandkosten und Versandkostenzuschläge. Die Versandkostenzuschläge können in Abhängigkeit von der Lieferart, der Artikelbeschaffenheit und Menge variieren.

Vergünstigte Preise im Set oder Mengenrabatte gelten nur bei vollständiger Abnahme der Waren. Werden nur Teile eines Sets oder mengenrabattierte Waren in kleinerer Menge abgenommen, sind wir berechtigt, den nicht rabattierten Einzelpreis der Artikel für die abgenommenen Waren zu berechnen. Es gilt in diesem Fall der Einzelpreis, der zum Zeitpunkt der Bestellung für den jeweiligen Artikel gültig war.

Alle Preisangaben verstehen sich ab Lager oder Auslieferungswerk, soweit nichts Anderes bestimmt ist. Alle Sendungen erfolgen unfrei; beim Versendungskauf trägt der Besteller also die Transportkosten ab Lager oder Auslieferungswerk, soweit nichts Anderes vereinbart ist.

Die aktuell gültigen Versandkosten finden Sie auf unserer Website unter https://www.how-shop.de/informationen/versandinformationen, als Kurzfassung als Link auf der entsprechenden Artikelseite, sowie die tatsächlich, von den zu bestellenden Waren abhängigen, anfallenden Versandkosten vor dem Bestellabschluss im Kassenbereich.

4 Zahlung

Dem Besteller stehen die beim Abschluss des Bestellprozesses angezeigten Zahlungsarten zur Verfügung. Die eingegebenen Daten können beim jeweiligen ausgewählten Zahlungsanbieter gespeichert werden. Es gelten hierfür die jeweiligen Datenschutzbestimmungen des Zahlungsdienstleisters, der vom Besteller ausgewählt wird. Im Falle der Zahlung per Online-Zahlungsverfahren (z.B. PayPal oder Sofortüberweisung) ermächtigt der Besteller HoW ausdrücklich dazu, die fälligen Beträge zum Zeitpunkt der Bestellung einzuziehen.

Bei Bezahlung per Vorauskasse hat der Besteller den vollen Rechnungsbetrag unter Angabe des Verwendungszwecks innerhalb von fünf Kalendertagen nach Bestelleingang auf das Konto von HoW zu überweisen. HoW reserviert die bestellten Waren für einen Zeitraum von fünf Kalendertagen.

Ist kein Kaufvertrag für eine Bestellung zustande gekommen, wird die in diesem Zusammenhang geleistete Zahlung mit derselben Zahlungsart zurückerstattet, mit der sie getätigt wurde.

Mit Versand der Ware wird die Rechnung per E-Mail oder per Post an die vom Besteller angegebene Rechnungsadresse verschickt.

Die Bezahlung durch Senden von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich.

Alle Zahlungsinformationen finden Sie zusätzlich auf unserer Website unter https://www.how-shop.de/informationen/zahlungen.

5 Lieferung und Abholung

Das Liefergebiet ist Deutschland.

Unsere Lieferungen erfolgen an die bei der Bestellung angegebene Lieferadresse in Deutschland. Eine Lieferung an Packstationen und Postfachadressen ist nicht möglich. Die Lieferung erfolgt innerhalb der auf der jeweiligen Artikelseite angegebenen Werktage (Montag bis Samstag, allgemeine und regionale Feiertage ausgenommen) nach dem Erhalt der Zahlung oder des Zahlungsnachweises bei Online-Zahlungsverfahren. Bei der Bestellung mehrerer Waren ist zur Berechnung die jeweils späteste Lieferzeitangabe der im Warenkorb befindlichen Artikel für die Berechnung des Liefertermins maßgeblich.

Ist zum Zeitpunkt der Bestellung bestellte Ware nicht verfügbar, behält sich HoW vor, die Bestellung nicht anzunehmen, so dass kein Vertrag zustande kommt. Hierüber wird der Besteller gesondert informiert. Bereits geleistete Zahlungen für die Bestellung werden dem Besteller zurückerstattet.

Bei der Auswahl Selbstabholung als Lieferart, werden Sie als Kunde vom HoW informiert, sobald die Ware zur Abholung in unserem Lager in Teltow bereitsteht. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass unter Umständen dieselben Lieferzeiten gelten können, wie beim Versand der Waren. Der Kunde ist verpflichtet, die Bestellung innerhalb von zehn Tagen ab Erhalt der Bereitstellungsbenachrichtigung, abzuholen. Holt der Kunde die Bestellung nach Ablauf dieser Frist nicht ab, behält sich HoW das Recht vor, aus Gründen der Minimierung von Lagerungskosten, vom Kaufvertrag zurückzutreten. In diesem Fall erhält der Kunde eine Gutschrift über den bezahlten Kaufpreis in der Form der ursprünglichen Zahlungsart.

Kommt der Besteller mit einer Zahlung in Verzug, so behält sich HoW vor, Verzugsschaden (z.B. Mahngebühren, Verzugszinsen, Rückbuchungsgebühren) geltend zu machen.

Die Ware reist branchenüblich verpackt.

Alle Informationen zu den jeweils gültigen Liefer- und Versandinformationen finden Sie zusätzlich auf unserer Website unter https://www.how-shop.de/informationen/versandinformationen.

6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum vom HoW. Bei vertragswidrigem Verhalten Ihrerseits, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir nach angemessener Fristsetzung berechtigt, den Liefergegenstand zurückzunehmen; Sie sind zur Herausgabe verpflichtet.

7 Widerrufsrecht

Ist der Käufer eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht dem Käufer ein Widerrufsrecht gemäß § 312g i.V.m. § 355 BGB zu. Zuzüglich zu dem gesetzlichen Widerrufsrecht von 14 Tagen, gewähren wir Ihnen ein freiwilliges Rücksenderecht von weiteren 16 Tagen. Sie können die bei uns erworbenen Waren damit insgesamt 30 Tage nach Erhalt an uns zurücksenden. Detaillierte Informationen hierzu erfahren Sie in der vollständigen Widerrufsbelehrung.

Soweit von einem bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch gemacht wird und die gelieferte Ware in vollem Umfang der bestellten entspricht, hat der Käufer die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

Eine Rücknahme von Sonderanfertigungen oder auf Wunsch des Käufers besonders beschaffter Ware ist ausgeschlossen!

Reklamationsabwicklungen fragen Sie bitte per E-Mail oder telefonisch an. Die individuelle Reklamationsabwicklung erfahren Sie von uns bei der Kontaktaufnahme.

Unsere vollständige Widerrufsbelehrung kann auf unserer Website unter https://www.how-shop.de/cancellation-rights abgerufen und ausgedruckt werden.

Ein bereitgestelltes Widerrufsformular finden Sie zudem auch auf unserer Website unter https://www.how-shop.de/cancellation-form.

8 Haftung und Schadensersatz

Ansprüche des Käufers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Käufers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit, sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von HoW beruhen. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf. Bei der leicht fahrlässigen Verletzung dieser Vertragspflichten haftet HoW nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Käufers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Entsprechendes gilt für Schadensersatzansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes. Sämtliche Hinweise auf den Verpackungen und Beilegern sind zu beachten. Für eine davon abweichende Anwendung und/oder Handhabung wird keine Haftung übernommen.

Die vorgenannten Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen vom HoW, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

9 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenforderung rechtskräftig festgestellt worden ist, von uns nicht bestritten oder explizit anerkannt wird. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit Ihre Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

10 Mängelansprüche

Für Verbraucher gilt die gesetzliche Verjährungsfrist von zwei Jahren ab Übergabe der Ware.

Ist der Käufer kein Verbraucher, verjähren Mängelansprüche innerhalb von 12 Monaten ab Übergabe der Ware. Hiervon ausgenommen sind Ansprüche wegen der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von HoW oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von HoW beruhen. Ist der Käufer Kaufmann, sind Beanstandungen unverzüglich, spätestens innerhalb einer Woche in Textform geltend zu machen, in jedem Fall vor dem Einbau oder dem Verarbeiten der Ware.

Die gesetzlichen Mängelansprüche des Käufers bleiben im Falle des Bestehens oder Erwerbs einer Garantie für die bestellte Ware unberührt.

Die Produktabbildungen müssen nicht immer mit dem Aussehen der gelieferten Produkte übereinstimmen. Insbesondere kann es nach Sortimentserneuerungen der Hersteller zu Veränderungen im Aussehen und in der Ausstattung der Produkte, sowie in deren Verpackung kommen. Mängelansprüche bestehen insofern nicht, als die Veränderungen für den Käufer zumutbar sind.

Sofern die Ware nachweislich mit Mängeln behaftet ist, sorgt HoW in angemessener Zeit für eine Nacherfüllung entweder durch eine Ersatzlieferung oder durch eine Beseitigung des Mangels. Ist die Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigem Kostenaufwand möglich, sind wir berechtigt, in der anderen Form Nacherfüllung zu leisten. Die für die Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen werden durch uns getragen. Gelingt uns die Nacherfüllung nicht, so haben Sie wahlweise das Recht auf Rückgängigmachung des Kaufes oder der Herabsetzung des Kaufpreises, den wir Ihnen in diesem Zusammenhang anbieten.

Mangelhafte Waren sind erst nach Aufforderung an uns zurückzugeben. Haben Sie sich zur Minderung des Kaufpreises entschlossen, behalten Sie Ihren Artikel. Fordern wir Sie zur Rücksendung im Falle eines Mangels auf, tragen wir die regelmäßigen Kosten für die Rücksendung.

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

11 Rechtswahl und Gerichtstand

Auf die Rechtsverhältnisse zwischen HoW und deren Kunden sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.04.1988 ist ausgeschlossen.

Diese Bestimmungen lassen zwingende Regelungen des Rechts des Staates, in dem der Käufer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt, wenn und soweit der Käufer einen Kaufvertrag abgeschlossen hat, der nicht überwiegend der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Käufers zugerechnet werden kann (Verbrauchervertrag) und wenn der Käufer die zum Abschluss des Kaufvertrags erforderlichen Rechtshandlungen in dem Staat seines gewöhnlichen Aufenthaltes vorgenommen hat.

Ist der Käufer Kaufmann, so ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Käufer und dem HoW der Sitz der Firma in Teltow.

12 Beschwerden/Online Streitbeilegung/Schlichtungsverfahren

Die Europäische Kommission stellt ab dem 15.02.2016 unter https://ec.europa.eu/consumers/odr eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit. Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren auch nicht anbieten.